Archiv der Kategorie: Zucht

P-Wurf: Kass X Toryhill Nick

Am 31.08. 2017 wurden bei Wolfgang die kleinen Lightspeed P’s geboren:

 

Es sind drei Mädchen

Lightspeed Penny Lane (Penny)

Lightspeed Peppermint (Patty)

Lightspeed Pollyana (Polly)

und ein Bub:

Lightspeed Percival (Percy)

Momentan sehen sie alle schwarz-weiss aus. Ob sie kurz-, lang oder mittelhaarig werden, wird sich wohl erst zeigen. Mama Kass ist langhaarig, Papa Nick ist kurzhaarig.

 

Die stolzen Eltern sind Lightspeed Kassiopeia (LS Darjeeling X Llangadog Gary)

und Toryhill Nick (Jess X Glencregg Silver). Die Eltern werden, wie bei den Lightspeeds üblich sowohl bei der ISDS als auch beim ÖCBH (FCI) registriert.

Die Eltern haben alle vorgeschriebenen Gesundheitsuntersuchungen bei beiden Vereinen, sind aus erstklassigen britischen Hütelinien, arbeiten täglich an der Schafherde und laufen bei Sheepdog Trials. Mama Kass hat Österreich bereits bei der Hütehunde-Em und -WM vertreten. Papa Nick ist noch jung, ist aber auch schon erfolgreich auf Trials gestartet. Beide haben ein freundliches, lustiges und umweltsicheres Temperament

 

Für weitere Informationen bitte emailen an: info@lightspeed-bordercollies.at

 

Nora X Joe

Liebe Lightspeed-Freunde!

Ihr könnt anfangen, für uns die Daumen zu drücken! Nach einer längeren Zuchtpause im Lightspeed-Zwinger wurde Nora (Lightspeed Narnia) am 25. 02.2017 von Joe at BAW gedeckt.

Lightspeed Narnia (Nora):

HD-, ED-, OCD-frei,

frei von genet. Augenkrankheiten (incl. Glaukom) mit 6 Wochen, 11/15 und 01/17

genetisch CEA-, TNS-, IGS- und MDR-1-normal

Trial Kl.2, Hütehundeprüfung, Agility 2

Österr. Vize-Meisterin Trial Kl.1 2015

Dritte bei der österr. Meisterschaft Trial Kl2. 2016

Ein Temperamentsbündel ist meine kleine wilde Nora, immer voller guter Ideen, um den Tag abenteuerlich und abwechslungsreich zu gestalten. Sie ist ein Sprintmädchen und ein Springmädchen, alles was schnell und fetzig ist, das ist ihre Leidenschaft.

Mit ihrem feurigen Temperament hapert es noch ein bisschen an der notwendigen Ruhe für längeres Fußgehen bei der Unterordnung, und auch bei den Schafen kann es sein, dass sie einmal die Geduld mit ihren Schafen verliert. Sie trifft eben gerne spontane Entscheidungen und sagt auch mal Übungen an, alles aber aus purer Lebensfreude heraus, nicht etwa aus Sturheit- Wenn man an den Kommandos bleibt, ist sie sehr mitarbeitswillig. Allerdings muss man dafür fixer sein als sie, was nicht immer ganz leicht ist.

An Ego fehlt es ihr nicht, und Temperament ist in reichem Mass vorhanden. Wenn sie schlimm ist, lässt sie sich aber auch gerne und gut korrigieren und konzentriert sich dann mehr und mehr, genau wie ihre Mutter Darla auch. Genau wie sie ist sie auch der Typ, der sich im Wettkampf sehr gut zusammenreissen kann, obwohl sie im Training oft übers Ziel hinausschiessen kann. 🙂

Nora ist ein Hundemädchen, mit dem man unheimlich viel Spaß hat, wenn ohnehin vorhat, jeden Tag zu trainieren, das einem aber vermutlich leicht über den Kopf wachsen würde, wenn man sich nicht genügend fordernde Animation für sie ausdenken kann.

unnamed13095747_10209353299379053_7811765396235651311_n DSC08362 13043724_10209321373580928_5499775128027088365_n 12809715_10209146214922071_6266513925572840838_n

8R2A5609 8R2A5610 8R2A5608 8R2A5598 8R2A5597 8R2A5595

_mg_2243 _mg_2260 _mg_2264 _mg_2288 _mg_2295 dsc03312

Joe ist ein wunderschöner kräftiger, freundlicher und besonders ausgeglichener tricolor Rüde, dessen Nachzucht mich durch ihre Gelassenheit, Führigkeit und Natürlichkeit an den Schafen beeindruckt hat. Ich könnte mir vorstellen, daß seine Ruhe und Coolness zusammen mit Noras Feuer, Spritzigkeit und Spontaneität eine gute Kombination ergeben könnten.

Für die schönen Fotos von Joe danke ich Wiet van Dongen.

14707847_587434521443000_3925860880138944236_o14715037_587430681443384_6340175912295725631_o14731325_587430601443392_444130826506973852_n14612614_587430624776723_1840462337608179907_o 14633155_587430641443388_6676614138128459812_o 14642007_587430594776726_9124130921592878538_n 14612611_587441518108967_5202410230843447005_o14642334_587441514775634_4386335370904074490_n 14666076_587441434775642_3927233368153075613_n 14705611_587441411442311_7574243501224528780_n14670800_587441441442308_121072119215509991_n 14680902_587441688108950_2087484316048039250_o 14713073_587437658109353_2811236524705745593_o

Wir hoffen auf Welpen zum ungefähren Geburtstermin Ende April und mit Abgabetermin Ende Juni 2017. Unsere Welpen werden wie gewohnt ISDS- und FCI-registriert.

Willkommen, kleiner Nick!!

 

12980514_10206228599935426_604540392_n13020074_10206228600655444_1968791281_n

Wolfgang hat einen frisch importierten irischen Welpen, den kleinen Toryhill Nick! Ein schwarz-weisser Kurzhaar, ein Sohn von James McGees Silver. Ein süsses, kräftig gebautes Bürschchen, lustig, aufgeweckt, furchtlos, mit schönem kompaktem Gebäude, geraden Beinchen und dicken kleinen Babyfüsschen. Er will ja einmal ein grosser starker Rüde werden!:)

Nicks Mama Jess:

IMG_5864[1]

DSC07387 DSC07392 DSC07393 DSC07400 DSC07401 DSC07402 DSC07403 DSC07409 DSC07411 DSC07420 DSC07424 DSC07451 DSC07493 DSC07453 DSC07456 DSC07493 DSC07517 DSC07518 DSC07520 DSC07522 DSC07530 DSC07531 DSC07534 DSC07535 DSC07545 DSC07551 DSC07553 DSC07557 DSC07561 DSC07563 DSC07564 DSC07565 DSC07570 DSC07576 DSC07578 DSC07591 DSC07609 DSC07610 DSC07611 DSC07612 DSC07623 DSC07624 DSC07626 DSC07628 DSC07630 DSC07635 DSC07637 DSC07638 DSC07643 DSC07646 DSC07653 DSC07655 DSC07670 DSC07671 DSC07673 DSC07676 DSC07678 DSC07690 DSC07702 DSC07712

Welpen im Glück!!

Jetzt sind sie schon acht Wochen alt und sie können schon alles (sagen sie)! Manches müssen sie einfach noch gaaaaanz viel üben, deshalb sind sie den ganzen Tag auch wahnsinnig beschäftigt!!!

Es sind so fleissige Welpen! Beim allerersten Tageslicht springen sie auf zum Arbeitsbeginn. Da fangen die kleinen Anti-Heinzelmännchen an mit Zippeln und Zappeln und Reissen und Schleissen, dass es eine wuselige, knurpsende, knisternde, raschelnde Freude ist! Bis zum Frühstück sind sie schon wieder völlig fertig von der Frühschicht!!  Die Aufgabe des Tages heisst heute: Telephonbücher shredden. Die habe ich nämlich um die Tischbeine gebunden. Sie meinen nämlich, in ihrem Arbeitsmanual etwas von Tischbeine-Durchbeissen gelesen zu haben. Die armen Beine haben jetzt von mir eine spannend abzutragende Telephonbuchschicht verpasst bekommen! Bis die kleinen Arbeiter ausziehen sind sie fertig für das Diplom in Shredden, Entropie und Abriss! Aber dann sinds ja auch nicht mehr meine Tischbeine! 

In einer Woche ist grosses Adoptionswochenende!! Bis dahin können die Kleinen noch alle ihre Unarten bei uns perfektionieren, damit ihren neuen Besitzern nicht zu langweilig mit ihnen wird!!!

 

1185927_10203418696817698_417066213_n

Die kleinen Ms hatten während ihrer Welpenzeit ein riesiges Glück mit dem Wetter! So ein schöner frühlingshafter März! Da konnten sie ganz viel draussen herumrennen, Löcher graben, einander verfolgen, sich verstecken, sich gegenseitig anschleichen üben und was sonst noch alles im Welpengarten Spass macht! Eine richtig glückliche Kindheit hatten die Kleinen! Halbschwester Leaf hat sich der Erziehung der Kleinen angenommen und wuzelt und rollt sie nach Herzenslust! Sie ist auch sehr eifersüchtig auf ihre Adoptivkinder- da darf kein fremder Hund zu genau hinschauen, auch nicht draussen vor dem Gitter! Da stellt sie sich dazwischen wie ein kleiner Alligator und schaut Dolche, bis der andere aufgibt! 🙂

 

1146547_10203418696497690_2077842254_n 10009303_10203418695137656_1008673856_n 1504132_10203418694897650_50473772_n1898288_10203418696977702_1895059609_n

Die kleine Mireille ist inzwischen einen ganz selbstbewusste kleine Person geworden!

537115_10203446641636301_1174267143_n6974_10203418707697970_1606868778_n

Sie fühlt sich schon sehr gross und erwachsen! Lieber als bei den Babies zu wohnen würde sie schon zu den grossen Hunden übersiedeln. Auch das Welpenfutter lässt sie lieber stehen und schaut, ob sie den Grossen etwas wegfressen kann!

 

1962802_10203449660471770_1794918377_n1897656_10203418706537941_682061579_n1795698_10203418706497940_1032055379_n1236476_10203418711698070_608814951_n

Vom kleinen Mo ist es schwierig, Fotos zu machen, weil er sehr kontaktfreudig ist und sofort an mir draufhängt oder mir am Schoss sitzt, sobald ich zu den Welpen gehe! 🙂

Mo ist ein grosser starker Kerl geworden, aber seine kleine Schwester mit dem unschuldigen Namen Mirabell hat in der Zwischenzeit ein paar schwarze Gürtel in geheimen Kampfsportarten erreicht und ringt ihn ganz einfach nieder bis er um Gnade bittet!!;)

10003459_10203418701737821_519346056_n1622869_10203418705017903_1533281769_n    1939841_10203418703057854_1334622173_n1655992_10203418703617868_1216942858_n  1898051_10203418702897850_429738081_n

 

Der lustige und sehr begeisterungsfähige Moss heisst in der Zwischenzeit Cody und ist noch wie eh und je ein aufgeweckter, schlauer und kontaktfreudiger Kerl.

1932209_10203446639076237_1648554743_n1619116_10203424875252155_409607404_n1960086_10203418706217933_849599659_n10003899_10203449660871780_1735207987_n

Der schöne rote Fili ist ein kuscheliger, freundlicher Bub, der schon wunderschön schleichen kann. Alle M’s haben sehr früh schon schleichen geübt. In der Zwischenzeit haben sie auch das Anspringen, das anfangs immer am Ende von ein paar Schleichschritten gekommen ist, weggelassen und tipfen sich quasi nur noch ganz leicht and, wenn sie sich herangeschlichen haben! So eine Art geheimnisvolles “Ich hätte dich jetzt gefangen, wenn ich wollte!” Süss ist das jedenfalls!! 🙂

1932337_10203424875532162_1367826382_n1977065_10203449659671750_673101316_n  1896746_10203449659871755_1859219562_n1962650_10203418704337886_1563596221_n

Arm dran im Welpengarten sind die Stofftiere, die ein langsames grausames Lebensende mitmachen müssen!

1970620_10203424875132152_1553847311_n1959333_10203418701777822_778476843_n 1959707_10203424875292156_1095935771_n 1959738_10203418698177732_914933909_n      1979895_10203418700137781_923920336_n 1981839_10203418700017778_1770336901_n 1981957_10203418700857799_477852676_n    Hier ist Schnappi. Den L-Wurf hat Schnappi gerade noch überlebt, aber jetzt….

1907574_10203446633676102_908544803_n1489090_10203446638876232_1444954315_n  10151995_10203446638916233_444606770_n

Weil die Kleinen so geübt mit Spielzeug sind, können sie auch schon babyapportieren! Wenn man ihnen etwas wegwirft, kommen sie damit wieder zu einem zurück!! Wirklich brav!!!

 

1017723_10203449661511796_287665146_n

Meistens klappts!! 😉

1236452_10203449659471745_1533014922_n

Und obwohl es vielleicht niemanden interessiert als mich als Züchter selber (wegen weniger Putzarbeit) und die neuen Welpenbesitzet: ich muss trotzdem erwähnen, dass die Kleinen sich ganz von selber eine Gassiecke angewöhnt haben! Sie sind da sehr konsequent und gehen nur in dieser Ecke aufs Klo. Und ich musste nicht einmal ein bisschen mit ihnen trainieren dafür! Ganz von selbst wussten sie irgendwie, dass sie spielen und liegen woanders als auf dem Klo wollen! 🙂 Sie sind sooooo brave Babies!!!

 

Vorfrühling

DSC05825 DSC05827  DSC05834 DSC05849

Ziemlich sonnig, wenn auch noch nicht allzu warm, ist dieses Jahr der Vorfrühling!  Bald werden sich die Frühjahrsblumen heraustrauen! Mit den Hunden und den Schafen trainieren geht jedenfalls dieses Jahr zu Winterende ziemlich gut! Oben Lightspeed Lifestyle (Twix) und hier seine Schwester Lightspeed Lotus Leaf (Guin X Eryri Jaff) in Action:

DSC05426DSC05425 DSC05419DSC05426

Als Hütebesuch konnten wir Magdalena mit Dee, Meggan und hier der jungen Spice, der walisischen Importhündin und Schwester von Kathis Cube, begrüssen! 🙂

DSC05389 DSC05401DSC05402

Und die Samstage sind aus irgendeinem Grund immer ganz besonders reich an Kindersegen! Die Welpen hatten jeden Menge zu tun bei all den streichelnden Händen! 🙂

DSC05213   DSC05227DSC05247 DSC05255 DSC05266 DSC05269 DSC05280   DSC05291DSC05336 DSC05338 DSC05341 DSC05304 DSC05316   DSC05371

Welpen in der Februarsonne

So gross sind die kleinen M’s, geboren am 31.1.2014, inzwischen:

DSC04941 DSC04946  DSC04961 DSC04972

Ein paar Portraits:

DSC04973 DSC04977 DSC04983 DSC04986 DSC04989

Wir haben ja richtig Glück mit dem Wetter für Ende Februar. Zwar ist es noch nicht allzu warm, aber es ist trocken und ziemlich sonnig! So können die kleinen M’s auch jeden Tag ein bisschen hinaus ins Freie zum Picknicken und Herumspringen! 🙂 Die Kleinen sind jetzt vier Wochen alt und weiterhin sehr lieb, anhänglich, lustig und pflegeleicht. Und ganz furchtbar süss natürlich!!

DSC05076DSC05084

Das Guinchen ist wieder eine ein wunderbare, geduldige und liebe Mama (auch wenn sie es kaum erwarten kann, die nicht ganz aufgeputzten Reste in den Welpenschüsselchen zu beseitigen! 🙂

Die grossen Buben Fili und Moss haben jetzt schon fast zweieinhalb Kilo. Die Namen sind jetzt für den grossen Roten: Lightspeed Mithril (Fili) und Lightspeed Musketeer (Moss).

DSC05024 DSC05122DSC05058   DSC05111

 

Der kleine schwarze Bub heisst jetzt Lightspeed Moccacino, Mo, und das kleine Mädchen Lightspeed Mirabell.

DSC05108 DSC05130

Hier die kleine Lightspeed Mahagony, die mich in ihrer Art sehr an Oma Julie erinnert.

DSC05022   DSC05131DSC05182 DSC05189

Und hier noch ein paar Fotos, einfach weil die Kleinen so furchtbar süss sind! 🙂

DSC05144 DSC05147 DSC05148 DSC05149 DSC05154 DSC05155 DSC05160 DSC05165 DSC05169  DSC05180 DSC05172DSC05185

 

Ihren ersten offiziellen Termin haben die Kleinen auch schon hinter sich: Das Chippen durch unsere liebe Tierärztin Pascale, die hier den kleinen frischgechippten Fili tröstet! 🙂1966823_10203321420825859_2112807880_n

Guins Hochzeit in der Toscana

Ja, der Winterwurf mit dem kleinen Guinchen war natürlich geplant und der wahrscheinliche Termin dafür nach den bisherigen Läufigkeitsintervallen gut ausgerechnet. So hätte es sich gut ausgehen müssen, Susanne Lejuez’ Jaff, der gerade in Holland, wo die Konkurrenz ja wirklich sehr stark ist, einen grossen Trialerfolg nach dem anderen feiert, wieder zu verwenden. Meiner Berechnung nach hätte sich das knapp nach dem geplanten Familien-HD-, ED- und OCD-Röntgen ausgehen müssen.

Das Guinchen aber wollte so lange einfach nicht mehr warten. War doch ihre Tochter vor drei Wochen läufig, und da hat sie ganz einfach ihre Hormonproduktion angekurbelt und beschlossen, dass sie sich nicht von Leaf mit Läufigsein überholen lassen kann und schnellstmöglich aufschliessen muss!

Obwohl sich die kleinen L’s von Guin und Jaff alle wirklich hervorragend entwickeln und keinerlei Probleme zeigen, wollte ich aber nicht vor dem Vorliegen von ersten Untersuchungen die selbe Verpaarung einfach nochmals machen. Also wurden noch einmal alle Alternativen überdacht, und wir entschieden uns schliesslich für eine Reise in die Toskana zu Samuele Manzis Rüden “Cruise of My Heart”, der vom irischen Sup. Ch. Craig (Toddy Lambe) abstammt. Er ist ein direkter Import aus Irland, mit KC-Pedigree, ist gesundheitlich erstklassig durchuntersucht: HD-, ED-, OCD-frei, Augentest 2013 frei und genetisch CEA-normal.

Cruise ist ein sehr lieber, ausgeglichener, angenehmer Rüde, dem es ein grosses Bedürfnis ist, mitzuarbeiten und zu gefallen. Natürlich läuft er sehr gut in Trials, war 7.ter beim Pre-Continental in Holland 2013 und steht auf der italienischen Starterliste fürs World Trial 2014.

DSC07391DSC07394  DSC07397OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein kleines Video konnte ich von Cruise zusammenstellen. Damit man sich seinen Charakter ein bisschen vorstellen kann, habe ich ihn eine kleine Runde wie für eine Ausstellung laufen lassen. Man sieht hier sehr gut, wie er sich bemüht, auch dieser seltsamen Aufgabe gerecht zu werden, obwohl er natürlich gar kein Ausstellungstraining hat und mich kaum kennt.  🙂 Die kleinen Clips vom Hüten sind zwar bei schlechtem Winterlicht und mit wackeligem Zoom gemacht, aber man sieht seine ruhige Art zu arbeiten, ohne laute Kommandos, ohne die Schafe zu stören. Aber er hat genug Präsenz, um sie über den Wassergraben zu drücken und auch einzelne Schafe von den anderen wegzuhalten.

https://www.youtube.com/watch?v=ZmYF914480o

DSC07421

Samuele Manzi wohnt auf der wunderschönen Pferde-Farm Rozzalupi, Hier wartet seine Hündin Layla auf ihren Einsatz an den Schafen. Layla war dieses Jahr im Continental-Finale.

DSC07414DSC07510DSC07512

Rozzalupi ist nicht nur für Pferde und Schafe ein Paradies, sondern auch für die Hunde, die dort nach Herzenslust frei laufen können, weil das Anwesen so weitläufig, grosszügig und sicher ist.

DSC07423DSC07427DSC07428DSC07429

Das Rudel, das diese Reise geniessen konnte, waren Karins Hilux, Vicko und Leaf, meine Julie, die auf Rozzalupi schon vor ein paar Jahren beim Italian Open Trial gestartet war, natürlich Guin, und als Austausch-Hund für meinen Flyte, der natürlich zu hause bleiben musste, Wolfgangs süsse kleine Kass (Darla x Gary), die viel Spass auf ihrem Ferienlager hatte.

DSC07466 DSC07467  DSC07475 DSC07469DSC07486 DSC07492 DSC07463

 

Die Hunde durften natürlich auch ein bisschen trainieren- Shedden ging zB. sehr gut bei den braven Skudden-Blackface-Mischlingen.

Auch sehr interessent war es, den Wassergraben, der sich durch das ganze Gelände zieht, im Training durchzunehmen. Auf dem grossen Klasse 3-Feld konnte man wunderbar Outruns üben, die durch den Wassergraben, der das Feld halbierte, erschwert wurden. Da das eigentlich ziemlich geniale Rozzalupi-Konzept Training quer über die riesigen Pferdekoppeln vorsieht, wobei die Pferde wegen der geräumigen Anlage nicht von Hund oder Schafen gestört werden, der Hund sich aber nicht durch die E-Litzen, die das Gelände unterteilen, irritieren lassen darf. Die Litzen können vom Hund einfach und gefahrlos unterlaufen werden. Aber wenn die Hunde ein solches System noch nicht kennen, lassen sie sich gerne von Gräben und Litzen verleiten, diesen optischen Grenzen zu folgen, statt ihre Outruns und Kreise korrekt einfach um die Schafe zu machen. Schafe über den Wassergraben zu bringen ist natürlich auch eine eigene Kunst, die ein Hund erst gezeigt bekommen muss. Auch das haben jetzt alle brav geübt.

Unsere Hunde hatten jedenfalls eine sehr schöne und bestimmt auch lehrreiche Zeit in Italien. Hier die kleine Leaf mit ihrer italienischen Herde.

DSC07405

Jetzt bleibt uns nur, geduldig abzuwarten, was das Guinchen nach ihrer Italien-Reise ausbrüten wird!

Macht’s gut, Welpen!!

DSC02673

 

So gross sind sie schon! Fast wie die Mama! Und schon ziemlich schnell unterwegs auf der verschneiten Wiese!! Und kaum sind sie alle so richtige Persönlichkeiten und man hat sie alle richtig lieb, ziehen sie auch schon alle dahin- zwei nach Deutschland, einer nach Südtirol, der Rest in Österreich verstreut! Ich hoffe aber, dass ich von allen regelmässige Updates bekomme und viele auf Trials und Bewerben wiedertreffe! :) Machts gut, kleine L’s! Macht euren Besitzern ganz viel Freude und habt ein spannendes und lustiges Leben!!!

 DSC02682 DSC02657 DSC02659 DSC02685DSC02689DSC02378 DSC02382 DSC02388 DSC02389 DSC02398 DSC02399 DSC02403 DSC02409 DSC02425 DSC02440 DSC02444 DSC02454 DSC02455 DSC02456 DSC02466 DSC02467 DSC02470 DSC02473 DSC02476 DSC02478 DSC02481 DSC02610 DSC02621 DSC02629 DSC02635 DSC02637 DSC02645 DSC02646 DSC02649  DSC02668 DSC02695 DSC02699 DSC02704 DSC02726  DSC02734 DSC02742 DSC02743DSC02731

Winter und Untersuchungsergebnisse

DSC02196DSC02150

Eine schöne, nicht zu dicke Schneedecke sorgt bei uns für jede Menge Hunde- und Welpenspass und zur Freude der Menschen auch für jederzeit saubere Hundepfoten! Damit eben auch die Welpen etwas von dem weissen Segen haben, durften sie am sonnigen Sonntag auch für ein paar Minuten den Schnee mit ihren zarten rosa Füsschen testen! Sie fanden es zwar sehr spannend, sich die kalte Aussenwelt einmal anzusehen, waren aber nach ca sieben Minuten wieder sehr froh, wieder in ihre warme Transportbox und dann in ihren noch wärmeren Welpenauslauf im Haus zurückzukommen! 🙂

DSC02157 DSC02161 DSC02166 DSC02167 DSC02174 DSC02178  DSC02202

Eine ganze Serie Gesundheitsuntersuchungen gibt es auch zu vermelden: Dem neuen Trend der Hunde-Augenärzte folgend wurden die kleinen L’s diesmal schon mit fünf Wochen auf erbliche Augenkrankheiten untersucht. Sie sind alle frei von allem, nur die kleine Lotus Leaf hat ein bisschen unbedenkliches MPP.

Ebenfalls bei der Augenuntersuchung waren Lightspeed Hyperspace und Lightspeed Glenfiddich.

Beide sind mit einem schönen ganz freien Untersuchungsbogen wieder heimgefahren. 🙂

HD-, ED-, OCD- Untersuchungen gab es auch gleich serienweise:

Wir freuen uns sehr über die folgenden Resultate:

HD-, ED-, OCD-frei sind

Lightspeed Hyperspace,

Lightspeed Hypersonic,

Lightspeed Juniper

Lightspeed Jeremy und

Leider wurde bei Lightspeed Jinx OCD festgestellt. Die kleine Maus wurde bereits operiert und wird hoffentlich bald wieder lustig herumumtoben können! Gute Besserung, Jinxi!

Wegen der schönen Winterstimmung noch ein paar Trainingsbilder von Flyte, Vicko und Hilux:

DSC02289 DSC02290 DSC02342 DSC02343 DSC02360

DSC02361

Erstes Welpenspielzeug!

 

DSC01440DSC01373 DSC01415 DSC01416 DSC01417 DSC01420

Die süssen Welpen bekommen jetzt schon drei Portionen Beef Tartare (jeweils in der Grösse eines Marillenknödels) und insgesamt etwa 600ml Ziegenmilch pro Tag. Die schwersten Buben wiegen etwa eineinhalb Kilo, und auch die braven und zarteren Mädchen haben schon über ein Kilo.

Weiterhin sind alle sehr brave Babies, die sehr lieb miteinander kuscheln und spielen, ohne dass einer gemein zu den Kleineren wäre. Sie spielen zwar schon sehr süss, aber sie schreien nicht herum und  machen noch keine Ausbruchsversuche!

DSC01484 DSC01485 DSC01487 DSC01488 DSC01496 DSC01511 DSC01512 DSC01516 DSC01518 DSC01529 DSC01538 DSC01541 DSC01542 DSC01543 DSC01557 DSC01560   DSC01583 DSC01613DSC01656DSC01675DSC01643DSC01602 DSC01605DSC01664

Der kleine Loki ist inzwischen auch ausgesucht. Auch er bekommt einen neuen Namen: Lightspeed Lifestyle, genannt Twix. 🙂

DSC01609DSC01564DSC01566 DSC01676DSC01638

Kein Wunder, dass die Kleinen so lieb zueinander sind, denn mit dem Guinchen haben sie auch eine ganz, ganz liebe und fürsorgliche Mami. Auch wenn sie jetzt nur mehr für zur Erfüllung ihrer mütterlichen Aufgaben zu den Kleinen hineinhüpft (verständlich, da diese schon mit vielen dauer-gierigen piranjascharfen Zähnchen ausgestattet sind!) ist es ihr wichtig, vor dem Einspringen immer erst gründlich nachzuzählen und eine Sprungbahn zu berechnen, bei der man keinesfalls beim Aufkommen ein Welpi stören würde! 🙂

Und hier gibt es noch ein neues Video von den Kleinen mit ihrem neuen Spielzeug!

http://www.youtube.com/watch?v=4fgRYX70Ak0&list=UUgyFViE5Va0Ahz8L5Cn7vAQ&index=1

Willkommen, kleine L’s!!

 

Am 18. 12. 2012, also gestern wurden sieben süsse kleine Border-Babies, der Lightspeed L-Wurf von Lightspeed Guinneveere und Eryri Jaff  geboren!

Jaff war beim Continental 2012 Sechster und Susanne damit Best Lady Handler.

Das war auch kein Zufallstreffer, sondern Jaff läuft schon seit Jahren sehr erfolgreich: Schon beim World Trial 2008 war er 14.ter in der Qualifikation. Jaff ist also ein richtig guter, leichtführiger Trialhund aus der bekannten Eryri-Linie.
Seine Gesundheitsuntersuchungen sind ganz ausgezeichnet: HD-frei, augengetestet frei und  genetisch CEA-normal.Hier ist Jaffs Pedigree: Eryri Jaff 283342Und Guins Pedigree: (beschriftet als Gordon, Guins Bruder): Gordon


Da Guin auch eine offizielle Hütehundeprüfung absolviert hat, gibt es auch das Prädikat Leistungszucht. Guin läuft in Trial Kl.2 (Siegerin Rebenlandtrial 2012), in Agility 1 und Obedience 1. Sie hat ein ausserordentliches Bewegungstalent und macht sehr viel Freude zu trainieren!! Auffällig ist ihre Sprungveranlagung, sowie ihr hoher freudiger Trab bei der Fussarbeit. An den Schafen ist sie eine starke Hündin mit viel Schub und stetiger Vorwärtsbewegung, schönem Stil und sauberen Flanken. Sie ist sowohl für Trials als auch für die praktische Arbeit sehr gut einsetzbar. Ganz abgesehen davon ist sie eine total ausgeglichene, freundliche Hündin ohne jegliche Border Collie-Neurosen.

Hier ein kleiner Video-Clip: http://www.youtube.com/watch?v=OxsIO08fo88&feature=relmfu

Lightspeed Guineveere, ISDS 307263, (Guin), * 10. 02. 2010

HD-, ED-, OCD-frei

frei von erblichen Augenkrankheiten mit sechs Wochen, 06/11 und 07/12,  genetisch CEA-carrier

Trial Kl.1, (5.ter Platz Staatsmeisterschaft 2011),

Trial Kl.2: 1.ter Platz Rebenlandtrial 2012, 5- Platz Staatsmeisterschaft 2012)

(5. Platz Staatsmeisterschaft 2012)

Hütehundeprüfung

GH Beginner (V, 270/280P.), GH1 (V, 237/250)

Agility LK1

Guin hat eine tolle Sprungveranlagung und hat eine ganze Reihe spektakulärer Frisbee-Stuntsprünge ganz von selber und zum Spass angeboten! Natürlich ist sie auch ein sehr schneller und wendiger Agility-Hund, wenn auch sie es mir auch nicht ganz so leicht macht, sie fehlerfrei zu führen! 😉

 Guin auf der Agility-Staatsmeisterschaft 2012

 Und beim Fussgehen ! 🙂

Es sind drei Mädchen, davon zwei schwarz.-weiss und eines tricolor, und vier Buben, zwei schwarz-tricolor, einer rot und einer rot-tricolor. Das Tricolor zeigt sich bei allen Welpen momentan nur „theoretisch“, also unter der Schwanzwurzel. Man wird sehen, wieviel Tan noch daraus wird!

Hier sind die ersten Fotos von der glücklichen Familie:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zwei schwarz-weisse Mädchen: die dunkle Lava und die kleine Legend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die zwei roten Überaschungsbuben: der kleine Loki, der vielleicht noch Tan entwickelt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA  OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

und der kräftige Lion:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der momentan ganz schwarze Kerl hier, bei dem sich aber auch noch Tan an den Wangen und entlang der Beine entwickeln kann, heisst momentan Lupo.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

und dieser süsse kleine Mann, der seinem Vater Jaff am ähnlichsten sieht, ist jetzt der kleine Linux.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA 

Und hier ist die kleine Linnea,  die noch tricolor werden könnte und einen weissen Streifen von der Blesse über Stirn und Kopf bis zur Halskrause hat wie ihre Oma Julie.

 OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Die Namen sind vorläufig vergeben und können noch geändert werden. Ich rede aber immer lieber von Welpen mit Namen als von Rüde Nr.2 usw. 🙂 Ich bitte die ernsthaften Welpeninteressenten, mit mir Kontakt aufzunehmen: synve.lundgren@gmail.com

Frei wären momentan noch die beiden roten Rüden.

Welpenplanungs-Update:

 Die gute Nachricht zur Halbzeit: Das Guinchen lässt schön grüssen und freut sich auf ihre Weihnachtsbabies! Alles schaut inzwischen so aus, als würden wir mit einer glücklichen Welpenschar rechnen können! Guin wird jetzt deutlich breiter unter den Rippen! Sie ist jetzt auch schon in Karenz, darf es sich also gutgehen und sich ordentlich verwöhnen lassen und von neuen sportlichen Abenteuern nächstes Jahr träumen! :)

 

 Noch ein paar Prüfungsmeldungen: Julia ist wieder mit meiner Julie in der Jugend-Agility gestartet. Sehr gut machen die beiden das! Nachdem Julia die einzige in ihrer Klasse bei der OG Prüfung in Wiental am 18.11. 2012 war, hat sie mit einem schön geführten Lauf trotz eines Slalomfädelfehlers in der Hälfte des Slaloms natürlich gewonnen! Gratulation! :)

 Julies Enkelchen Jeremy hat bei der OG-Prüfung in Wiental seine BH samt Verkehrsteil gemeistert. Übrigens am selben Tag wie sein Dreiviertel-Bruder Ice in Salzburg! Gratulation an beide!!! Die Hundesportkarriere kann also jetzt losgehen!!

 Flyte ist in Tattendorf am 1. Wintercup am 11. November gestartet und im ersten Lauf sehr schön führig, aber leider mit Abwurf eines Wendestangerls gelaufen: http://www.youtube.com/watch?v=lLAtNnXijJI&feature=plcp

Auch Guin ist bei diesem Turnier in einer LK1 gestartet, die bereits technisch recht anspruchsvoll war. Leider ein Stangerl, sonst war ich sehr zufrieden mit ihr! Danke, Michi fürs Filmen! 

http://www.youtube.com/watch?v=UCuyWOt1_ls&feature=context-cha

Insgesamt landete Guin an diesem Tag auf dem 5. Platz.

 

Dieser süsse , 10 Wochen alte Flyte-Sohn namens AJ McCool sucht übrigens noch ein tolle Zuhause. Seine Mama Yooma ist steirische Meisterin in Agility 2 2011. Sportliche Leistungsbereitschaft sollte also zur Genüge vorhanden sein! Ausserdem hat er ein Julie-Ohr mit weissem Streifen!!!! Das kommt nicht oft vor!!! :) ))

Hier ist seine HP:

http://afinefrenzy.webnode.com/welpen/a-wurf/welpe2/

 

Guins Weihnachtswelpen sind in Produktionsphase 1!!

Auf meinem Sofa mützelt ein müdes aber glückliches Guinchen und träumt von ihrem Abenteuer-Wochenende in Holland, hingebungsvoll angebetet von Flyte, der voll Bewunderung immer eng an sie drangeschmiegt liegt und sie anhimmelt.

Während wir am Mühlvierteltrial im hartnäckigen Nebel ausgeharrt haben, war das Guinchen nämlich einen feschen holländischen Karrieremann besuchen: Susanne Lejuez‘ Eryri Jaff. Jaff war beim Continental 2012 Sechster, seine Besitzerin wurde damit Best Lady Handler des Jahres. Das war auch kein Zufallstreffer, sondern er läuft schon seit Jahren sehr erfolgreich: Schon beim World Trial 2008 war er 14.ter in der Qualifikation. Jaff ist also ein richtig guter, leichtführiger Trialhund aus der beliebten Eryri-Linie.

Damit wir die Welpen auch wie bei uns üblich FCI- und ISDS-registrieren können, hat er natürlich auch eine KC-Nummer. Seine Gesundheitsuntersuchungen sind auch ganz ausgezeichnet: HD-frei, augengetestet frei und  genetisch CEA-normal.

Hier ist Jaffs Pedigree: Eryri Jaff 283342

Und Guins Pedigree: (beschriftet als Gordon, Guins Bruder): Gordon

Jaffs Mama Eryri Taran:

Wer Guin noch nicht kennt: Das hier ist sie:

Hier ein kleiner Video-Clip: http://www.youtube.com/watch?v=OxsIO08fo88&feature=relmfu

Lightspeed Guineveere, ISDS 307263, (Guin), * 10. 02. 2010

HD-, ED-, OCD-frei

frei von erblichen Augenkrankheiten mit sechs Wochen, 06/11 und 07/12,  genetisch CEA-carrier

Trial Kl.1, (5.ter Platz Staatsmeisterschaft 2011),

Trial Kl.2: 1.ter Platz Rebenlandtrial 2012

(5. Platz Staatsmeisterschaft 2012)

Hütehundeprüfung

GH Beginner (270/280P.)

Agility LK1 (startberechtigt bei SM 2012)

Guin hat eine tolle Sprungveranlagung und hat eine ganze Reihe spektakulärer Frisbee-Stuntsprünge ganz von selber und zum Spass angeboten! Natürlich ist sie auch ein sehr schneller und wendiger Agility-Hund, wenn auch sie es mir auch nicht ganz so leicht macht, sie fehlerfrei zu führen! 😉

Guins Vater: Bobby Dalziels International Supreme Champion,2 X Scottish National Champion Joe of Roweburn, ISDS 272330, KC AK0900937, HDA, CEA-, PRA-, Kat.-frei ‘09, genetisch CEA-normal

joeportrait21.jpgjoe1.jpgjuliejoe11.jpg

Guins Mutter: Lady Julie, Trial Kl. 3, Continental Team Member ‘07, ‘08, ‘09, GH3, BGH3, A2, ISDS 276433, KC AF0901309, ÖCBH 1434, HDA, CEA-, PRA-, Kat-frei ‘09, genetisch CEA-carrier, genetisch TNS-normal

julieschweden11.jpgjulieschweden51.jpgjulieschweden41.jpg

Julie war inzwischen viermal im österreichischen Continental-Team (Hütehunde-EM) und läuft außerdem mit Begeisterung in Obedience (GH3) und Agility 3.

Ich freue mich schon auf süsse flitzige Weihnachtsbabies!!! Die Interessenten, die bereits Kontakt aufgenommen haben und weiterhin interessiert an einem Welpen sind, möchte ich ersuchen, sich wieder bei mir zu melden!

Welpenfotos und Agility-Nachtrag

Die kleinen Welplinge werden jeden Tag süsser, jeden Tag so viele neue Verhaltensweisen: Wedeln, spielen, bellen, kuscheln, Objekte herumtragen, unglaublich wie schnell die Kleinen ihr Verhaltensrepertoire entfalten!!! Das kleine Guinchen übrigens hätte sich den herzigen und coolen Keltic ausgesucht. Wenns nach ihr ginge, hätte sie den aus dem Welpenauslauf geklaut und selbst aufgezogen. Sogar Milch hat sie bekommen, die kleine Guin, nur für den Fall, dass Darla ihre Hilfe bei der Aufzucht braucht. 🙂

Darla selber ist inzwischen wieder froh, dass sie wieder zu den Schafen mit darf. Nicht arbeiten zu dürfen war für Darla, die Karriere-Mum schon ziemlich hart. Auch die Kleinen kommen ja jetzt tagsüber mit auf die Weide, also ist die Welt wieder in Ordnung! 🙂

Und hier noch ein Agility-Nachtrag: Auf den beiden obigen Bildern sieht man Aslan und Guin on tour auf der Reise nach Dornbirn bzw. Vilters in der Schweiz, wohin wir am Tag vor der Österreichischen Meisterschaft in Agility einen kleinen Abstecher zu sehr netten Schweizer Agilityanern machten, die uns gleich zum freitagabendlichen Turnier einluden! Wie ich jetzt erfahren habe, hat das kleine Guinchen dabei das Spiel (technisch ein schneller flüssiger A-Lauf) gewonnen. 🙂

Eine Woche später, am  09. 06. starteten wir bei der EO-Quali in Wartberg, wo Flyte sich im A-Lauf von seiner besten Seite zeigte und von 83 Teams in einem schnellen aber sehr verschlungenen und technisch anspruchsvollen Parcours von Wolfgang Tieber auf dem tollen 4.ten Platz landete! Wegen des unbeständigen Wetters gibts davon leider keinen Film.

Aber einen kleinen Film gibt es von Flytes A-Lauf am Sonntag, 9. 07. am zweiten Wiener Hundetag in der Krieau: Erster Platz mit diesem Lauf, gestellt von Richterin Gabi Windbrechtinger: http://youtu.be/g0nESWFksFs

Braves Flytie! :))